Stufe 2.7 Karriere und Beziehung? Oder oder? Was ist dir wichtig?

Print Friendly

Deine Ziele: erfolgreiche Karriere und glückliche Beziehung

Willst du Karriere und Beziehung miteinander vereinbaren, findest du auch einen Weg.
Möchtest du Karriere und Beziehung miteinander vereinbaren, findest du auch einen Weg.

Die meisten Menschen versuchen zwei Dinge in ihrem Leben unbedingt zu erreichen: eine erfolgreiche Karriere zu haben und eine glückliche Beziehung zu führen. Andere sind der Meinung, dass Karriere und Beziehung nicht wirklich miteinander vereinbar sind und konzentrieren sich auf eines davon. Aber auch hier gilt das Motto: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“

Was kennzeichnet eine erfolgreiche Karriere?

Du entscheidest was eine erfolgreiche Karriere für dich ausmacht.
Du entscheidest was eine erfolgreiche Karriere für dich ausmacht.

Hierauf kann es nur eine Antwort geben: deine persönlichen Kriterien entscheiden, wann du eine Karriere als „von Erfolg gekrönt“ ansiehst. So kannst du z.B. als Kriterium die Vereinbarkeit von Karriere und Beziehung bzw. Privatleben allgemein ansetzen (siehe Stufe 2.1 Work Life Balance). Oder das Verdienen von viel Geld oder die Anerkennung von Anderen steht für dich an oberster Stelle.

Meiner Meinung nach ist ein wichtiger Aspekt einer erfolgreichen Karriere deine Zufriedenheit mit deinem Tun. Stehst du morgens auf und quälst dich zur Arbeit, ist deine Bezahlung eher ein Schmerzensgeld. Kann deine Karriere dann wirklich erfolgreich sein? Gehören Zufriedenheit und Spaß nicht auch zu einer glorreichen Karriere? Nicht umsonst spielt die Berufswahl eine so wichtige Rolle. Wenn du Arbeit und somit deine Karriere lediglich als Mittel zum Zweck des Geldverdienens ansiehst und keine Selbstverwirklichung darin suchst, kannst du natürlich auch nur des Geldes wegen irgendeine Arbeit machen. Deine Karriere kann dann trotzdem erfolgreich sein, weil für dich der materielle Gewinn von Geld im Mittelpunkt steht. Du siehst egal um welchen Bereich deines Lebens es geht, ob Beziehung, Karriere, Freizeit… deine Persönlichkeit mit all ihren Facetten ist entscheidend.

Mythos: glückliche Beziehung?

Du definierst deine Erwartungen an eine glückliche Beziehung.
Du definierst deine Erwartungen an eine glückliche Beziehung.

Am Anfang sind die meisten Beziehungen toll. Die Frischverliebten leben in einer eigenen Welt und tragen ihre rosarote Brille. Macken o.ä. werden in dieser Phase der Beziehung nicht erkannt oder bewusst ignoriert. Je länger die Beziehung dauert und je mehr sich beide Partner kennen lernen, desto stärker werden auch negative Aspekte thematisiert. Einige Beziehungen scheitern in dieser Phase.

Spätestens nach einigen Jahren wird die Beziehung oft durch Gewohnheit bestimmt. Beschwert sich ein Partner bei Freunden über seine Beziehung, kommen auf Fragen nach den Gründen der Aufrechterhaltung der Beziehung nicht selten Antworten wie: „Gewohnheit.“ Manchmal reicht es schon sich mit dieser Frage ernsthafter auseinander zu setzen und du weißt, was du an deiner Beziehung und deinem Partner schätzt: sein Lächeln, die Art dich anzuschauen, der Zusammenhalt, der gemeinsame Humor und natürlich die Liebe. Es gibt auch Beziehungen, die ohne Liebe funktionieren. Auch dann könntest du von einer glücklichen Beziehung reden. Für viele Andere sollte eine Beziehung nicht aus gewinnbringender Sicht eingegangen werden, sondern mit Liebe einhergehen. Wie für dich eine glückliche Beziehung definiert ist, bestimmst du selbst – also auch Liebe z.B. dafür sorgt auch über Macken hinwegzuschauen.

Karriere und Beziehung: Entweder oder?

Vereinbarkeit von Karriere und Beziehung ist von den Erwartungen der Partner abhängig.
Vereinbarkeit von Karriere und Beziehung ist von den Erwartungen der Partner abhängig.

Du bezeichnest deine Karriere als erfolgreich, kommst nach Hause und würdest am Liebsten wieder gehen? Vorwürfe wie „Warum hast du schon wieder so lange gearbeitet?“ oder „Für mich hast du nie Zeit!“ sind dir sehr bekannt? Dann wirst du deine Beziehung normalerweise nicht als glücklich einstufen. Aber sind Karriere und Beziehung wirklich nicht miteinander vereinbar? Wie alles im Leben hängt es von den Persönlichkeiten der Beteiligten ab. Auch die Passung der Partner in der Beziehung spielt eine herausragende Rolle. Definiert ein Partner eine glückliche Beziehung durch das Verbringen von möglichst viel gemeinsamer Zeit und der andere Partner durch Freiheiten lassen, kann die Beziehung durch dieses unterschiedliche Verständnis gefährdet sein. Du kannst 80 Stunden die Woche arbeiten und trotzdem eine glückliche Beziehung führen, wenn dein Partner dein Verständnis von einer Beziehung teilt.

Karriere und Beziehung: die Sicht zählt

Für eine erfolgreiche Karriere zählt alleine deine Interpretation. Andere können dir deine Interpretation zwar schlecht reden, aber wenn du wirklich du selbst bist und hinter deiner Meinung stehst, weil sie eben genau dich widerspiegelt, wird dich das Gerede anderer unbeeindruckt lassen. Vielleicht entwickeln sie sogar eher Neid, wenn du ihnen erklärst, warum Zufriedenheit für dich ein wichtiger Eckpfeiler einer erfolgreichen Karriere ist.

Bei der Definition einer erfolgreichen Karriere zählt nur deine Sicht. Eine glückliche Beziehung wird durch beide Partner bestimmt.
Bei der Definition einer erfolgreichen Karriere zählt nur deine Sicht. Eine glückliche Beziehung wird durch beide Partner bestimmt.

Bei einer Beziehung ist das allerdings nicht so einfach. Die Perspektiven beider Partner müssen nicht miteinander übereinstimmen. Es gibt folgende Konstellationen: glücklich/glücklich, glücklich/unglücklich, unglücklich/glücklich, unglücklich/unglücklich. So kannst du also z.B. von einer zufriedenen Beziehung sprechen und dein Partner ist todunglücklich und beendet die Beziehung. Deshalb ist für eine wirklich beidseitig glückliche Beziehung auch die Berücksichtigung beider Perspektiven wichtig. Je besser ihr zusammenpasst, also je ähnlicher ihr euch in der Auffassung grundlegender Aspekte seid, desto eher werdet ihr eine ähnliche Einschätzung eurer Beziehung haben. Es geht hier nicht um  Weisheiten wie „Gegensätze ziehen sich an“, sondern um eurer grundlegendes Verständnis von einer glücklichen Beziehung. Eure Persönlichkeitsmerkmale spielen eine sehr wichtige Rolle in der Beziehung, aber wenn ihr kein gemeinsames Verständnis von einer Beziehung habt, wird eine dauerhafte, glückliche Beziehung von Anfang an in Gefahr sein.

Karriere und Beziehung: Zuerst sich selbst kennen

Du brauchst Hilfe bei der Einschätzung, wie du Karriere und Beziehung definierst? Arbeite zunächst aufmerksam Stufe 1 durch. Fange mit Stufe 1.1 und einer Selbstanalyse an. Willst du dich lieber mit unserer Hilfe kennen lernen und deine Fragen bezüglich Karriere und Beziehung klären, kannst du uns hier kontaktieren und einen Termin vereinbaren.

Die Stufe 2.7 Karriere und Beziehung ist Teil der 7×7 Stufen für mehr Erfolg im Beruf und gesündere Finanzen. Das E-Book als Zusammenfassung ist kostenfrei in unserer VIP-Lounge verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.