Apple today makes the money go away. Nicht jeder Kunde muss später zur Schuldnerberatung. Teuer wird das Vergnügen trotzdem.

Heute Apple, morgen Schuldnerberatung – wegen “nur etwa 500 EUR mehr”?

Der Konsum in Deutschland war schon einmal ein Thema im Blog. Am konkreten Beispiel teurer Technik von Apple behandelt dieser Beitrag, worauf du später verzichten musst, wenn du Apple Watch, iPhone im Apple Store in deiner Nähe kaufst. Ob der Weg zur Schuldnerberatung führt, hängt davon ab, wie du sonst mit deinem Geld umgehst.

Apple ist einer der weltweit führenden Technologiekonzerne und entwickelt, produziert und vertreibt in sich geschlossene End-to-End-Elektronikprodukte. Dazu zählen beispielsweise mobile Geräte, Computer und tragbare Musikplayer. Außerdem vertreibt Apple die dazugehörige Software, Peripheriegeräte, Netzwerkprodukte sowie digitale Inhalte und Apps. Zu den bekanntesten Produkten gehören das iPhone-Smartphones, iPad -Tablets, Mac-Desktopcomputer und Notebooks, tragbare Musikplayer (iPod), die Apple Watch und der Fernsehdienst Apple TV. (Quelle: finanzen.net)

Apple ist in dem Fall also nicht der Böse, denn Apple tut, was ein Wirtschaftsunternehmen tun sollte, nämlich Gewinne erwirtschaften und seine Kunden binden. Da Apple und sein Leitbild sehr bekannt und es emotionale Marke ist, verwende ich sie an dieser Stelle als Synonym für Produkte, die mehr Geld kosten, weil sie vor allem einen Zusatznutzen suggerieren, der überwiegend aus dem Namen des Herstellers stammt. Ich hätte dazu auch Audi, BMW, Porsche &. Co. verwenden können.

Wer durch einen übertriebenen Konsum heute im Alter Privatinsolvenz anmelden muss, ist also selbst schuld. Die Schuldnerberatung hilft bei einer Insolvenz. Eine eidesstattliche Versicherung ist allerdings unangenehm und lässt sich vermeiden, wenn dein LKW-Plan (Lebens-, Karriere- und Wirtschaftsplan) sauber geschmiedet ist.

Was macht Apple für seine Fans so besonders?

Heute Apple, morgen Schuldnerberatung – wegen “nur etwa 500 EUR mehr”?, apple-schuldnerberatung-200x300
Apple today makes the money go away. Nicht jeder Kunde muss später zur Schuldnerberatung. Teuer wird das Vergnügen trotzdem.

Immer wenn der Konzern mit dem angebissenen Obst ein neues Apple – Smartphone vorstellt, überschlagen sich die Medien. Die treuen Jünger beginnen mit dem Errichten ganzer Camps vor dem Apple Store und andere reiben sich verwundert die Augen.

Große Summen wechseln den Besitzer für ein iPhone oder ein iPad. Was könnte man damit noch tun? Der Beitrag gibt einfache Antworten und geht darauf ein, dass Apple & Co. der erste Schritt auf dem Weg zur Schuldnerberatung sein können.

Zu Zeiten von Steve Jobs galt Apple als besonders innovativ und benutzerfreundlich. Es gelang dem US-Konzern, erst ein Produkt zu entwickeln und dann den Bedarf zu wecken. Viele reagierten beispielsweise spontan ablehnend auf das zuerst als sinnlos empfundene iPad.

Auf seinem bisherigen Höhepunkt im Jahr 2013 machte aber allein das Apple iPad fast so viel Umsatz wie die gesamte Lufthansa, die übrigens selbst ein großer Käufer der beliebten Tablets ist. Vorstand, Aufsichtsrat und Aktionäre von Apple freuten sich, Käufer verschuldeten sich und mussten zur Schuldnerberatung.

Es kostet Geld, ein Statussymbol zu kaufen. Apple versteht es neben dem Produkt eine Reihe zusätzliche Dienstleistungen zu verkaufen – gegen Aufpreis natürlich. Wenn die Fans es zahlen und am Ende deshalb zur Schuldnerberatung müssen – warum sollte Apple das Geld nicht nehmen?

Was macht die Schuldnerberatung?

Im Juraforum lässt sich folgende Definition finden:

Die Schuldnerberatung ist Anlaufstelle für alle Personen, die mit ihren zu leistenden Zahlungen im Rückstand sind und keinen Ausweg mehr finden, die Situation alleine in den Griff zu bekommen.

Heute Apple, morgen Schuldnerberatung – wegen “nur etwa 500 EUR mehr”?, apple-schuldnerberatung-rente-300x127
Im Alter arm sein und zur Schuldnerberatung zu müssen, ist ein Biss in den sauren Apfel.

Ein “Star” der Schuldnerberatung ist sicherlich Peter Zwegat von Raus aus den Schulden. Das erkennt man daran, dass er und sein Flipchart zum Synonym wurden für den Weg aus den Schulden. Der staatlich anerkannte Schuldenberater kümmert sich darum, dass sich private Haushalte immer höher verschulden. Bei RTL war er im TV zu sehen, böse Zungen behaupten, dass er damit am nächsten an seiner Zielgruppe war.

Ob Bürgschaft, Insolvenzverfahren oder Gerichtsvollzieher, mit deinen Fragen bist du bei der Schuldnerberatung richtig. Wenn du deine Schulden an deine Gläubiger nicht mehr zurückzahlen kannst und die Lohnpfänung und Kontopfändung am Horizont sichtbar werden, wende dich an sie.

Viele Menschen haben Schulden. Die Online-Schuldnerberatung von beispielsweise Caritas, SKM und SkF ist kostenfrei und anonym per E-Mail. Persönlich funktioniert das zum Beispiel bei der Verbraucherzentrale. Im Saarland beispielsweise sitzt sie in Saarbrücken. Egal, welche Beratungsstelle du dir aussuchst, dort erfährst du mehr über Restschuldbefreiung, Offenbarungseid und wie es nach der Pleite weitergeht.

Die Schuldenhilfe und Schuldenberatung hilft bei der Schuldenregulierung, damit du deine Schulden loswerden kannst. Über Ablauf und Dauer der Privatinsolvenz findest du bei Focus Online einen Bericht.

Ironie des Schicksals: mit einem Apple iPhone die Telefonnummer der Schuldnerberatung wählen

Heute Apple, morgen Schuldnerberatung – wegen “nur etwa 500 EUR mehr”?, apple-schuldnerberatung-kartenhaus-225x300
In unserem Beispiel kaufen wir in 46 Jahren insgesamt 23 mal ein Gerät von Apple. Oder wir nehmen ein günstigeres und sparen viel Geld…

Lassen wir ein Apple Smartphone tatsächlich 24 Monate halten. Rechnen wir damit, dass wir uns zum 21. Geburtstag das erste mal im Apple Store oder einem Mobilfunkgeschäft unserer Wahl blicken lassen, um uns das neueste Apple iPhone zu gönnen. Wir wollen zeigen, was wir haben und einfach dazugehören.

Deshalb nehmen wir einen Tarif für 48,00 €. Das „Top-Smarthone“ von Apple gibt es für einen Aufpreis von 18,00 € im Monat. Damit reduzieren wir den Kaufpreis von 1.149,95 € (UVP) auf einmalig 549,95 €. Das Gerät kostet uns für die zwei Jahre somit 981,95 €. Danach landet es in der Schublade und wird vielleicht irgendwann recycelt.

Ein anderes Top-Smartphone kostet im Monat dasselbe, aber nur 9,95 € einmalig. Wir geben also insgesamt damit 441,95 € aus. Das sind 540 € weniger oder 22,50 € im Monat. Das sind “nur etwa 500 € mehr” und wird uns schon nicht zur Schuldnerberatung treiben. Das Spiel ziehen wir bis zur Rente mit 67 durch. Weil wir es leid sind, immer und überall erreichbar zu sein, verzichten wir ab dann auf ein Top-Smartphone von Apple & Co. und werden Einsiedler. Warum? Weil Apple sonst noch schlechter abschneidet. Das kommt im nächsten Abschnitt.

Zinsen berechnen mit der richtigen App

Heute Apple, morgen Schuldnerberatung – wegen “nur etwa 500 EUR mehr”?, apple-schuldnerberatung-20eur-300x205
Das letzte Hemd für Apple geben und zur Schuldnerberatung müssen? Viele kleine Monatsraten addieren sich zu einer großen Belastung.

46 Jahre bedeuten 23 Kaufentscheidungen und damit 23 Gelegenheiten die Schuldnerberatung zu brauchen. Sie kosten uns insgesamt 12.420 €. Versicherung, Inflation durch technischen Fortschritt oder mögliche Strafzölle lassen wir einmal weg. Es soll keine Doktorarbeit werden. Jetzt kommen die guten Schätzer oder Kopfrechner zum Zuge. Oder du lädst dir eine beliebige Finanzrechner-App auf dein iPhone.

Wie im Beitrag zu den Lebenshaltungskosten angeregt, kannst du Geld mit einer guten Strategie anlegen und dir die Chance auf eine Wertentwicklung (Rendite) sichern. Wieder gehen wir davon aus, dass du einen guten Finanzberater findest und ihr zusammen deine monatlichen 22,50 € mit 5% Rendite im Jahr vermehrt, u. a. mit Aktien, zum Beispiel der Apple-Aktie (+1.012,70% im Zeitraum 25.03.2008 bis 23.03.2018).

Apple – Fans sind treu, dafür sorgen Abos und Kundenbindungsmaßnahmen von Apple. Neben dem iPhone muss es der Kopfhörer sein und auch ein MacBook. Apple TV und Apple Music sorgen ebenfalls dafür, dass der Rubel rollt. Sogar der Apple Support ist auf Kundenbindung ausgerichtet. Dies stellt allerdings keine Beratung und keine Anlageempfehlung dar und Nokia hat -76,7% im selben Zeitraum. Bleiben wir bodenständig bei +5% im Jahr. w

Das erzielte Endkapital inkl. Zinsen beträgt dann 46.778,50. Kein Witz, sondern Mathematik! Deine 552 monatlichen Raten werfen ein Plus ab von 34.358,50 € und haben sich damit fast vervierfacht. Du hast in der Zeit nicht auf ein Top Smartphone verzichtet, sondern jeweils ein anderes Gerät statt eines von Apple gewählt und warst genauso gut erreichbar… Mit einem Gerät von Apple lässt sich zugegebenermaßen aber luxuriöser die Nummer der Schuldnerberatung wählen.

Was wird aus „nur etwa 500 € mehr“ ?

Heute Apple, morgen Schuldnerberatung – wegen “nur etwa 500 EUR mehr”?, apple-schuldnerberatung-sparen-300x200
Etwas über 20 € im Monat für Apple sind Kinderkram? Sieh dir an, was am Ende daraus wird.

Mit einem Auszahlplan kannst du errechnen, dass du das durch den Verzicht auf Apple angesparte Geld 21 Jahre lang monatlich mit 261,04 € “verjubeln” kannst, auch bei einer vorsichtigeren Geldanlage, die „nur“ noch 3,5% gibt. Das ist noch einmal ein sattes Plus von 19.003,58 €. Ohne Apple und ohne Schuldnerberatung haben wir also insgesamt 53.362,08 € an Zuwachs erzielt. Wie es beim Geld immer ist, bei einem treuen Apple-Kunden ist das Geld nicht weg. Es hat nur ein anderer…

Aus heute 22,50 € im Monat werden in 23 Apple iPhone – Lebenszyklen 261,04 € im Monat oder insgesamt 65.782,08 € bis zu unserem 88. Lebensjahr. Was würdest du damit machen? Sprich einmal mit Menschen, die heute schon mit 20 € mehr im Monat glücklich wären, weil sie beispielsweise bei der Schuldnerberatung sitzen, wofür kleine Kredite und viele kleine Raten verantwortlich sind…

Dir ist die Lust auf Technik mit einem angebisssenen Apfel vergangen oder du hast Fragen, Ideen und Buchungswünsche? Soviel zum „Skelett namens Theorie“ (Peter Rudl). Nimm am besten jetzt hier Kontakt zu uns auf, um das als Mensch aus Fleisch und Blut mit professioneller Unterstützung zu lösen.