Einsamkeit: sich einsam fühlen und alleine sein

Einsamkeit: sich einsam fühlen und alleine sein

Die Mehrheit der Menschen fühlt sich auf jeden Fall irgendwann einmal mehr oder weniger einsam. Wie einsam sich jemand fühlt, ist in einzelnen Lebensphasen sehr unterschiedlich. Auch spielt die Persönlichkeit für das Empfinden von Einsamkeit eine Rolle. Erfahre heute mehr über das Erleben von Einsamkeit, was Einsamkeit aus Menschen macht und welche Tipps bei Einsamkeit helfen.

Du denkst öfters an Dinge wie:

  • ich fühle mich sehr einsam
  • nach der Trennung bin ich einsam und alleine
  • ich fühle mich allein
  • trotz Beziehung fühle ich mich einsam
  • ich bin allein
  • allein sein ist doof
  • ich bin einsam
  • ich will meine Einsamkeit überwinden

??? Dann lies weiter!

Definition von Einsamkeit: alleine sein vs. einsam fühlen

Gefühlte Einsamkeit geht nicht immer mit objektiver Einsamkeit einher. Wie einsam sich jemand fühlt, ist ein subjektives Empfinden. Das heißt, auch Menschen mit vielen persönlichen Kontakten können sich einsam fühlen. Dementsprechend unterscheiden wir zwischen dem Alleinsein und dem Empfinden von Einsamkeit. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen.

Während einer Partnerschaft ist der Partner objektiv gesehen nicht alleine, kann sich aber alleine und somit einsam fühlen. Gründe hierfür sind vielfältig: ein hohes Kontaktbedürfnis mit vielen Personen, emotionale Distanz des Partners, das Gefühl nicht über alles reden zu können…

Einsamkeit ist ein Gefühl, das sich vor allem durch die Wahrnehmung der eigenen Person und der Umwelt ergibt, ähnlich wie es in dem Beitrag rund um das Glücklichsein beschrieben ist. Deshalb gibt es Menschen, die sich trotz Freundschaft und Partnerschaft einsam fühlen, obwohl sie objektiv nicht alleine sind.

Im Umkehrschluss gilt natürlich auch, dass ein Mensch objektiv gesehen alleine sein kann, aber sich subjektiv nicht einsam fühlt. So kann es eine bewusste Entscheidung sein völlig alleine zu sein, um sich beispielsweise unabhängig zu fühlen oder sein Inneres zu sortieren.

Frau einsamkeit, Alleine sein vs. einsam fühlen, was Einsamkeit aus Menschen macht, was tun gegen Einsamkeit, was tun bei Einsamkeit, Frau, Depression
Einsamkeit ist nicht gleich allein sein. Jemand mit vielen Freunden kann sich einsam fühlen und jemand, der alleine ist, fühlt sich nicht zwangsläufig einsam.

Einsamkeit nach Trennung, Arbeitsplatzwechsel oder Umzug

Gerade nach einer großen Veränderung im Leben ist die Gefahr, der Einsamkeit zu verfallen, sehr groß. Erlebte Einsamkeit geht auch mit sozialer Isolation beispielsweise aufgrund von Vorurteilen einher. Ist man einer neuen Situation ausgesetzt und wird von anderen, zum Beispiel neuen Arbeitskollegen, ausgegrenzt, fühlt man sich einsam. Ebenso setzt bei veränderten Lebensumständen der Erinnerungseffekt als Auslöser für Einsamkeit ein.

Angenommen jemand lebte die letzten Jahre in einer Beziehung. Wurde die Beziehung vom Partner beendet, kann das Empfinden von Einsamkeit unmittelbar nach der Trennung auftreten. Aber auch Partner, die das Beziehungsende selbst herbeigeführt haben, können sich einsam fühlen.

Während der Phasen des Liebeskummers gibt sich die Person ihren Erinnerungen hin. Je mehr diese Person die Trennung bereut, desto stärker werden positive, gemeinsame Erlebnisse erinnert und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, sich einsam zu fühlen.

Verstärkt wird die Einsamkeit nach einer Trennung oftmals noch dadurch, dass die Freunde eigentlich nicht die eigenen Freunde, sondern die des Ex-Partners sind. Während der Partnerschaft machte das nichts, aber nun steht man völlig alleine da: Keine Beziehung und keine Freunde. Dies kommt besonders oft dann vor, wenn das eigene Leben für die Liebe aufgegeben wurde und man zum Beispiel einen Umzug in die Heimat des Partners machte.

Mauer, einsamkeit, Alleine sein vs. einsam fühlen, was Einsamkeit aus Menschen macht, was tun gegen Einsamkeit, was tun bei Einsamkeit, Person
Einsamkeit kann durch Veränderungen im Leben entstehen. Plötzlich fühlt sich jemand alleine und einsam.

Andere Menschen fühlen sich trotz Familie und Freunde einsam, weil sie sich nicht so angenommen fühlen wie sie sind. Gerade Jugendlichen geht es so. Sie haben das Gefühl, dass sie sich ständig verstellen müssen und ihre Familie und Freunde sich eine andere Person wünschen. Das Gefühl alleine zu sein und sich alleine zu fühlen kann in dieser Phase der Entwicklung nachhaltige Auswirkungen haben.

>>  Komm zu uns und hole dir ein Kompliment und ein Lächeln ab!

Was Einsamkeit aus Menschen macht

Eine wissenschaftliche Meta-Studie von Hult-Lunstad et al. (2015) belegte, dass sich einsam fühlende Menschen eine höhere Wahrscheinlichkeit besitzen früher zu sterben. Das Risiko hierfür wird sogar mit dem Risiko eines Rauchers gleichgesetzt. Zusätzlich beeinflusst das Gefühl der Einsamkeit auch das tägliche Verhalten.

Sich einsam zu fühlen ist ein negativer Gefühlszustand, den der Mensch nicht erleben möchte. Alkohol und Drogen bieten eine zumindest kurzweilige Flucht vor diesem Empfinden. Dauerhaft stellt sich dadurch aber auch schon das nächste Problem ein.

Betäube ich meine Gefühle der Einsamkeit durch beispielsweise Alkohol, statt an den Ursachen zu arbeiten, bin ich gezwungen, immer wieder auf den Alkohol zurückzugreifen. Ich bin damit auf dem besten Wege ein Alkoholiker zu werden und trotzdem weiter einsam. Meine Situation hat sich also nur verschlimmert. Alkohol und Drogen helfen kurzfristig der Situation zu entfliehen, aber sind keine Lösungen.

Alkoholikerin, einsamkeit, Alleine sein vs. einsam fühlen, was Einsamkeit aus Menschen macht, was tun gegen Einsamkeit, was tun bei Einsamkeit, Frau
Um dem Gefühl der Einsamkeit zu entkommen, greifen einige zu Alkohol. Dies hilft nur bedingt und temporär, hat aber langfristig negative Folgen.

Außerdem besteht ein Zusammenhang zwischen Einsamkeit und psychischen Erkrankungen wie Depressionen. So kann Einsamkeit Ursache aber auch Folge einer psychischen Krankheit sein. Fühle ich mich einsam, befinde ich mich in einem negativen Gefühlszustand. Je mehr ich mich diesen negativen Gefühlen hingebe, desto mehr negative Dinge finde ich auch. Hieraus kann ein dauerhafter Zustand depressiver Stimmungen entstehen, der sich zu einer Depression manifestieren kann.

Du siehst also, was Einsamkeit aus einem Menschen macht, sind vor allem negative Dinge für das Leben.

Was tun gegen Einsamkeit?

Die Frage, die sich nun stellt, lautet: „was tun gegen Einsamkeit?“ Ein Patentrezept und die eine Hilfe bei Einsamkeit gibt es nicht, da die Lösung davon abhängt, wie das Gefühl, einsam zu sein, sich begründet. Auch spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle.

So ist die erlebte Einsamkeit nach einer Trennung für die Mehrheit der Singles nur von kurzer Dauer. Nach dem Überwinden von Liebeskummer wird sich wieder auf die Suche nach einer neuen Liebe gemacht und mit dem Ende des Daseins als Single auch zumeist der Einsamkeit ein Ende bereitet. Ausgangsbasis hierbei ist, dass das Gefühl nicht allein zu sein durch die neue Beziehung befriedigt wird.

Wird die Beziehung allerdings eher aus Angst vor der Einsamkeit und nicht aus Liebe aufgenommen, kann das Gefühl sich einsam zu fühlen und alleine zu sein oftmals nicht dauerhaft beseitigt werden. Das heißt du kannst dich trotz Partner einsam fühlen. Damit sollte die Partnersuche nicht nur aus der Angst Single und alleine zu sein stattfinden. Spätestens wenn eine Beziehung eingegangen wird, sollte die Liebe der Antrieb sein.

einsamkeit, Alleine sein vs. einsam fühlen, was Einsamkeit aus Menschen macht, was tun gegen Einsamkeit, was tun bei Einsamkeit, Frau, Trennung
Das Gefühl von Einsamkeit kann kurz- oder langandauernd sein. Dies hängt davon ab, weshalb sich Menschen einsam fühlen.

Einsam sein trotz Familie

Andere Menschen empfinden Einsamkeit über einen langen Zeitraum. Ein typisches Beispiel hierfür sind einsame Frauen. Viele Frauen geben für die eigene Familie ihr eigenes Leben auf. Sie leben für ihren Partner und ihre Kinder und vernachlässigen beispielsweise die eigene Karriere trotz der Vereinbarkeit von Familie und Beruf dank Möglichkeiten der Work-Life-Balance.

Das Problem hierbei ist, dass die Kinder erwachsen werden und irgendwann ein eigenständiges Leben führen. Somit wird die Mutter nicht mehr benötigt, bis sie irgendwann die Rolle der Großmutter annimmt. Sie fühlt sich einsam, da sie sich nicht mehr gebraucht fühlt. Hat die Mutter nun ihr Leben komplett auf die Kinder ausgerichtet, hat sie nichts, womit sie die hier erlebte Einsamkeit ausgleichen kann und es besteht die Gefahr sich dauerhaft einsam zu fühlen.

>>  Urlaub: wie Ostern und Weihnachten zusammen

Einsamkeit und Persönlichkeit

Ebenso spielt die Persönlichkeit eine Rolle bei dem Thema Einsamkeit. Fällt jemandem es schwerer neue Freunde zu finden, kann leichter das Gefühl einsam zu sein entstehen. Somit sind die sozialen Kompetenzen wichtig für das Entstehen und Empfinden von Einsamkeit.

Außerdem spielt auch die Tiefe der Beziehung eine Rolle. Lediglich oberflächliche Kontakte schützen zwar vor der sozialen Isolation und dem Allein sein, aber verhindern nicht zwangsläufig, dass sich jemand nicht einsam fühlt.

Was tun bei Einsamkeit?

Einsamkeit kann sich dadurch ergeben, dass soziale Kontakte vernachlässigt oder aufgegeben werden. Dann fühlt sich die Person nicht nur einsam, sondern sie ist auch objektiv allein. Damit liegt eine Möglichkeit der Einsamkeit zu entfliehen in dem Aufbau neuer Beziehungen. Gehe also hinaus und lerne neue Leute kennen. Ebenso ist es eine Hilfe bereits bestehende Kontakte wieder aufzufrischen.

Vertrauensvolle Freundschaften helfen gegen Einsamkeit. So ist beispielsweise der Austausch mit der besten Freundin oder dem besten Freund sehr wichtig. Sollte sich jemand in einer Beziehung einsam fühlen, hilft auch hier zunächst ein Gespräch. Im schlimmsten Falle ist eine Trennung die bessere Wahl.

Ein großes Thema ist die Einsamkeit im Alter, da viele ältere Menschen nur über wenige soziale Kontakte verfügen. Hier hilft es aktiv zu bleiben bzw. zu werden. Diverse Aktivitäten und Teilnahmen an Programmen unterstützen das Kennenlernen neuer Personen, die in Freundschaften resultieren können. Dies gilt generell für alle Altersklassen. Hierbei muss es sich nicht um etwas Teures handeln, sondern es gibt auch viele kostenfreie Veranstaltungen.

Mann, Sonnenuntergang, Lebensherbst, einsamkeit, Alleine sein vs. einsam fühlen, was Einsamkeit aus Menschen macht, was tun gegen Einsamkeit, was tun bei Einsamkeit, älterer Mensch
Einsamkeit ist kein Phanömen, dass nur ältere Menschen betrifft. Auch Jugendliche und Erwachsene im mittleren Alter können sich einsam fühlen.

Andere Kennenlernen, um nicht alleine zu sein dank Internet

Eine weitere Möglichkeit, um sich weniger einsam zu fühlen, ist es, über das Internet mit anderen zu kommunizieren. Gerade in den sozialen Medien oder in einem speziellen Forum für Einsamkeit kannst du dich mit anderen, auch gleichgesinnten Personen austauschen. Dieser Tipp gilt zwar generell, ist aber eher für Leute geeignet, die beispielsweise durch Krankheit an das Bett gefesselt sind.

Leute, die topfit sind, sollten lieber den persönlichen Kontakt suchen, um andere kennenzulernen. Denn eine große Gefahr bei der Nutzung von Social Media oder einem Forum ist, dass man weiterhin alleine bleibt. Du hast dann zwar viele Internetkontakte kennengelernt, aber keine reale Kontakte. Eine Ausnahme ist es natürlich, wenn du beispielsweise als Single über eine Plattform die Liebe suchst und die Person dann auch persönlich kennenlernst.

Wahrnehmung von Einsamkeit: sich einsam fühlen durch Verzerrung

Handelt sich bei der erlebten Einsamkeit jedoch nicht um einen kurzfristigen, sondern einen länger anhaltenden Zustand, empfiehlt es sich an der eigenen Wahrnehmung zu arbeiten (Masi, Chen, Hawkley & Cacioppo, 2010). Menschen, die sich einsam fühlen, nehmen sich selbst zumeist in einem schlechteren Licht wahr und nehmen an, dass andere Menschen negativ über sie denken.

So wie der Mensch denkt, handelt er auch und zieht sich in diesem Falle folglich noch mehr zurück. Ziel ist es also, die Selbst- und Fremdwahrnehmung zu korrigieren. Dies kann zum Beispiel im Rahmen einer Psychotherapie erfolgen.

Noch besser ist es allerdings präventiv vorzugehen. Hinterfrage deine Gedanken direkt, wenn du sie bemerkst. Überlege also, wenn du dich einsam fühlst, woher dieses Gefühl stammt. Hinterfrage das Ganze auch aus einer anderen Perspektive, sodass du dich nicht nur auf deine möglicherweise falsche Wahrnehmung beschränkst.

>>  Me-Time oder auch: Ein (Me-)eting mit dir selbst

So lernst du früh, die eigenen Gefühle und Gedanken besser kennenzulernen, wirst dir selbst bewusst und vermeidest wohl möglich die Manifestation des Gefühls der Einsamkeit. Eine Persönlichkeitsanalyse hilft dir dabei dich selbst wirklich kennenzulernen.

Einsamkeit: Sprüche und Zitate

Zum Abschluss noch ein paar Sprüche zum Thema Einsamkeit, die die Vielfalt von sich einsam fühlen und alleine sein zum Ausdruck bringen:

  • Um die Einsamkeit ist’s eine schöne Sache, wenn man mit sich selbst in Frieden lebt und was Bestimmtes zu tun hat. (Johann Wolfgang von Goethe)
  • Allein zu sein! Drei Worte, leicht zu sagen, und doch so schwer, so endlos schwer zu tragen. (Adelbert von Chamisso).
  • Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut. (Mutter Theresa)
  • Ist es nicht unglaublich, dass wir maßlos unter unserer Einsamkeit Leiden und uns doch mit einer brennenden Sehnsucht wünschen, allein zu sein? (Heinrich Böll)
  • Allein sein zu müssen ist das Schwerste, allein sein zu können das Schönste. (Hans Krailsheimer)

Quellenangaben zu den Studien über Einsamkeit:

Holt-Lunstad, J., Smith, T. B., Baker, M., Harris, T., & Stephenson, D. (2015). Loneliness and Social Isolation as Risk Factors for Mortality: A Meta-Analytic Review. Perspectives on Psychological Science, 10 (2), 227 – 237. doi: 10.1177/1745691614568352.

Masi, C. M., Chen, H.-Y., Hawkley, L. C., & Cacioppo, J. T. (2011). A Meta-Analysis of Interventions to Reduce Loneliness. Personality and Social Psychology Review: An Official Journal of the Society for Personality and Social Psychology, Inc15 (3), doi: 10.1177/1088868310377394.