Alltag mit Kindern – Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Alltag mit Kindern – Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Egal ob sich beide Elternteile oder nur Mutter oder Vater um den Nachwuchs kümmern, jeder steht vor der großen Herausforderung wie der Alltag mit Kindern gestaltet werden kann. In der heutigen Zeit gibt es viele Angebote, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern sollen. Wie immer im Leben spielt deine Individualität aber auch hier die entscheidende Rolle.

Individualität als Basis der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Alltag mit Kindern, Alltag mit Kind, Work-Life-Balance, Work Life Balance, Elternzeit, Erziehung, Erziehungszeit, Kinderbetreuung, Betreuung, Krippe, Arbeit und Kind, Alleinerziehend
Jeder hat seine eigene Meinung zum Alltag mit Kindern. Höre auf deine eigene, innere Stimme und wähle, was zu dir passt.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie findet sich heute oft unter dem Begriff Work-Life-Balance wieder. Firmen werben bereits in ihren Stellenausschreibungen damit, dass die Arbeit bei ihnen die Gestaltung des Alltags mit Kindern erleichtert. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten und Sabbatical sind einige der typischen Angebote, die Eltern für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Aussicht gestellt werden.

Nicht jedes Angebot passt allerdings zu jeder Person. Du solltest dich auf keinen Fall in eine falsche Rolle stecken lassen. Ratschläge von Freunden oder Familienangehörigen können passen, müssen es aber nicht. Kinder werden so schnell erwachsen, sodass du deinen Alltag mit Kindern auf eine zu dir passende Art gestalten solltest. Manche nehmen sich bis zu drei Jahre Erziehungszeit, andere bringen ihr Kind früh zur Krippe und wieder andere erfüllen sogar dauerhaft die klassische Mutterrolle. Egal welches Modell gewählt wird, es gibt immer Leute, die diese Variante ablehnen und den Alltag mit Kindern anders gestalten würden. Wichtig ist, dass du zufrieden damit bist, denn es ist dein Leben.

Faktoren, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und den Alltag mit Kindern beeinflussen

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Alltag mit Kindern, Alltag mit Kind, Work-Life-Balance, Work Life Balance, Elternzeit, Erziehung, Erziehungszeit, Kinderbetreuung, Betreuung, Krippe, Arbeit und Kind, Alleinerziehend
So unterschiedlich wie der Alltag mit Kindern ist, so verschieden sind auch die individuellen Lebensumstände, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie beeinflussen.

Zugegeben, ein Faktor, der alle Entscheidungen beeinflusst, ist das Thema Geld. Wie du deinen Alltag mit Kindern gestalten kannst, hängt stark von deiner finanziellen Lage ab. In der ersten Zeit nach der Geburt kannst du deinen fehlenden Lohn teilweise durch das Elterngeld auffangen. Jedoch liegt dieses nicht auf demselben Niveau wie dein Nettoeinkommen zuvor. Zusätzlich musst du ja auch noch für einen Menschen mehr sorgen. Oft hören wir, dass insbesondere Frauen sich einen gutverdienenden Mann wünschen, damit sie, wenn sie Mutter werden, zu Hause bleiben können. Mit Geld in der Hinterhand ist der Alltag mit Kindern freier zu gestalten. In einem solchen Falle kann das Elternteil arbeiten, muss es aber nicht.

Neben den finanziellen Aspekten spielen aber auch weitere Faktoren für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine Rolle. Viele Eltern träumen von einer erfolgreichen Karriere, sodass sie sich durch nur Eltern sein nicht ausgelastet fühlen. Sie wären auf Dauer unglücklich, wenn sie ihre Zeit nur dem Nachwuchs widmen. Das macht aus ihnen aber keine schlechten Eltern und das sollten sie sich von anderen auch nicht einreden lassen.

Ebenso beeinflusst der ausgeübte oder angestrebte Job die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schaust du dir einmal die klassischen Öffnungszeiten der Kindergärten an, stellst du schnell fest, dass diese zumeist mit den klassischen Bürozeiten übereinstimmen. Supermärkte haben allerdings hier im Saarland bis 20 Uhr, in anderen Bundesländern sogar bis 24 Uhr oder gar rund um die Uhr, geöffnet. Menschen mit solchen Arbeitszeiten, auch im Schichtdienst, sind auf andere Betreuungsangebote angewiesen. Mit einer intakten Familie ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie leichter zu erreichen. Das andere Elternteil oder Großeltern übernehmen die Betreuung. Vielleicht wird auch eine Tagesmutter genutzt. Ist man dagegen auf sich alleine gestellt ist der Alltag mit Kindern schwerer zu bewältigen.

>>  Das NOIP Puzzle Coaching feiert seinen ersten Geburtstag

Den Alltag mit Kindern anhand deiner Vorlieben und Möglichkeiten gestalten

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Alltag mit Kindern, Alltag mit Kind, Work-Life-Balance, Work Life Balance, Elternzeit, Erziehung, Erziehungszeit, Kinderbetreuung, Betreuung, Krippe, Arbeit und Kind, Alleinerziehend
Wie ein Puzzleteil muss auch das Angebot zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu dir passen, damit du deinen Alltag mit Kindern genießt.

Du merkst also, dass deine Präferenzen und deine individuelle Lebenslage eine Rolle spielen. Es muss nicht sein, dass du deine eigene Karriere für das Wohlergehen deiner Kinder opfern musst. Klar wünschen sich Kinder insbesondere in jungen Jahren, dass sie viel Zeit mit ihren Eltern verbringen, aber du hast ebenso eine Vorbildfunktion. Willst du deinem Kind früh beibringen, dass man sich seinen Lebensstandard erarbeiten muss, ist dies genauso legitim wie wenn du die klassische Mutterrolle ausüben willst. Mache dir also zunächst Gedanken was du in deinem Leben für wichtig erachtest, welche Werte dich ausmachen und was für Ziele du erreichen willst. Fahre danach einen Abgleich mit deinen Lebensumständen, um die beste Passung für dich zu finden. Bist du glücklich mit deinem Leben werden dir Herausforderungen im Alltag mit Kindern leichter fallen. Finde also deine eigene Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ein Beispiel der Vereinbarkeit von Beruf und Familie an meinem eigenen Werdegang

In meinen Beratungen erzähle ich gerne von meiner Variante der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, insbesondere wenn ich mit den klassischen Klischees konfrontiert werde. Während meines Fernstudiums bekam ich meine süße Tochter. Viele in meinem Bekanntenkreis waren der Meinung, ich solle mein Studium aufgeben und mich um meine Tochter kümmern. Ich persönlich konnte mich selbst aber in der reinen Rolle als Nur-Mutter nicht vorstellen, sodass ich weiter studierte. Zeiten, in denen meine Tochter schlief und die Abendstunden nutzte ich zum Bearbeiten des Studienstoffes. Wenn möglich kümmerte sich auch der Vater neben seiner Arbeit um sein Kind. Ab und zu konnten auch die Großeltern als Betreuungsperson einspringen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Alltag mit Kindern, Alltag mit Kind, Work-Life-Balance, Work Life Balance, Elternzeit, Erziehung, Erziehungszeit, Kinderbetreuung, Betreuung, Krippe, Arbeit und Kind, Alleinerziehend
Eine gutes Zeitmanagement hilft dir bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wie ich feststellen musste, kostet ein Baby allerdings auch viel Geld. Als mein Kind ein halbes Jahr alt war, nahm ich deshalb eine Werkstudententätigkeit auf. Mit 2,5 Jahren ging sie schließlich in die Krippe, was mir zusätzliche Zeit bescherte. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie habe ich vor allem meinem guten Zeitmanagement zu verdanken. Natürlich benötigte ich auch einen ausreichend großen Willen meine Ziele zu erreichen, denn in meinem Bekanntenkreis gab es einige die in mir eine Rabenmutter sahen. Die Rolle der reinen Mutter und Hausfrau passt jedoch überhaupt nicht zu mir und obwohl ich heute als Selbstständige sehr viel arbeite, ist meine Tochter ein sehr glückliches Kind, das mit 6 Jahren weiß, dass ich sie liebe und gerne Zeit mit ihr verbringe, aber dass ich eben auch meine Arbeit liebe.

Bei Fragen, Ideen oder Beratungstermin erreichst du uns über unser Kontaktformular.