Stufe 7.7 Festgeld oder Versicherung für mittelfristige Ziele?

Print Friendly

Als Finanzexperte gehört es selbstverständlich zu den gern geübten Pflichten, dass ich mich auch mit Festgeld oder einer Versicherung beschäftige, wenn es z.B. um mittelfristige Ziele geht. So wird gern für den Nachwuchs Geld angelegt, z.B. für Neffen oder Enkel. Oder es winkt eine Existenzgründung, vielleicht auch eine Immobilienfinanzierung.

Was ist Festgeld?

Festgeld Versicherung
Festgeld ist flexibel wie ein Amboss. Wenn du vorher dein Geld benötigst, wünsche ich dir viel Glück!

Festgeld oder Termingeld für „kurz- bis mittelfristige Geldanlagen bei Kreditinstituten, bei denen die Laufzeit oder Kündigungsfrist mindestens einen Monat beträgt“ (Wikipedia) unterscheidet sich von der Liquiditäsreserve, die kurzfristig verfügbar ist und über die du in Stufe 7.6 das Wissenswerte findest. Die Kündigung innerhalb der vereinbarten Laufzeit (z.B. 10 Jahre) kann ganz ausgeschlossen sein. Wir gehen davon aus, dass alle Ziele definiert sind (Schritt 2) und die Liquidiätsreserve (Stufe 7.6) vernünftig dimensioniert ist. So muss nicht vorzeitig das Festgeld aufgelöst werden.

Was kann in diesem Zusammenhang eine Versicherung?

Festgeld Versicherung
Erst bekommt der Vertrieb das Geld, dann du! Je länger eine Versicherung läuft, desto eher rechnet sich das.

Eine Versicherung muss nicht immer nur Schäden regulieren. Es lässt sich auch in ihrem Mantel sparen, z.B. in einer Rentenversicherung oder früher Lebensversicherung. So können einmalig und regelmäßig Gelder angelegt und zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder ausgezahlt werden. Während auf den ersten Blick höhere Renditen locken, stehen vor allem am Anfang hohe Vertriebs- und Abschlusskosten. Je länger die Versicherung läuft, desto besser liegt das Ergebnis am Ende verglichen mit einer anderen Geldanlage wie z.B. Festgeld. Eine Versicherung kann zwar zwischenzeitlich gekündigt werden, aber auch auf diese Variante gehe ich nicht näher ein, da wir  sauber geplant haben und das Geld zwischenzeitlich sicher nicht benötigen.

10.000 EUR Festgeld für 15 Jahre – Ergebnis: ca. 13.425 EUR

Festgeld Versicherung
Fest zementiert, egal wohin es geht: Festgeld.

Bei den Recherchen für diesen Beitrag wurde ich als jemand, der sich in dem Bereich auskennt, ziemlich unzufrieden. Ich kann nachvollziehen, wenn die Finanzjournaille lieber aufgibt und trotzdem den Bericht schreibt oder Kunden sich für „das Falsche“ entscheiden. Selbst der gute alte Zinseszins ist nicht mehr ganz so einfach dein Freund, weil beim Festgeld Zinsen teilweise nicht wieder angelegt, sondern ausgezahlt werden. Dazu gibt es sogar Varianten, die nur einmal am Ende den vereinbarten Prozentsatz auszahlen, wenn man den Rechnern der Banken auf deren Homepages glaubt. So sind nach 10 Jahren und 2% nicht 12.189,95 EUR im Topf, wie der biallo.de – Rechner schreibt, sondern nur 12.000 EUR laut Bank-Homepage. Mich ärgert an der Stelle einmal mehr, dass durch genau solche Unregelmäßigkeiten Vertrauen verloren geht, das mehr wert ist als die Differenz von 189,95 EUR.

Festgeld für 15 Jahre habe ich nicht gefunden. Mutig gehe ich also davon aus, dass wir in 10 Jahren 1% höhere Zinsen für Festgeld bekommen als heute für die letzten 5 Jahre bei derselben Bank. Die Bank sei eine bekannte und wirbt heute mit 1,85% für 10 und 1,25% für 5 Jahre Festgeld. Selbstverständlich stellt das keine Empfehlung dar und ersetzt keine Beratung, ich brauche nur etwas für die Berechnung, das besser ist als die Bank um die Ecke. Die Steuerbetrachtung lasse ich auch außen vor, aber behalte du sie bitte im Hinterkopf!

10.000 EUR Versicherung für 15 Jahre – Ergebnis: ca. 14.450 EUR

Festgeld Versicherung
Keine Zinsen wie bei deinem Sparschwein? Bei Festgeld und Versicherung ist es momentan fast schon so.

Als hätte ich mir nicht schon ein schwieriges Thema aufgebürstet, wird es jetzt noch kniffliger. Wir brauchen eine Versicherung, die relativ gut dasteht und der wir gern 10.000 EUR für 15 Jahre anvertrauen. Bei den aktuell mickrigen Garantiewerten und den hohen Kosten am Anfang stehen garantiert gerade einmal 10.765 EUR nach 15 Jahren in der Police der Versicherung. Das Gesamtergebnis inkl. der Überschüsse liegt bei rund 14.450 EUR. Diesen Wert logge ich ein, da ich oben von leicht steigenden Zinsen beim Festgeld ausgegangen bin, also lasse ich das auch für die Versicherung gelten.

Vergleich Festgeld und Versicherung

Festgeld Versicherung
Unterschiedliche Szenarien machen die Planung schwierig, was besser ist: Festgeld oder Versicherung?

Die Versicherung schneidet um 1.025 EUR besser ab nach 15 Jahren, wenn das Szenario A passt. Wenn wir pessimistisch sind, sieht es in 15 Jahren sowohl für Festgeld als auch Versicherung nicht rosig aus. Festgeld würde wegen der besseren garantierten Verzinsung und den geringeren Kosten deutlich besser abschneiden mit einer Differenz von ca. 2.000 EUR – vorausgesetzt die Zinsen bleiben über 0% und sind in 10 Jahren nicht negativ. Sind wir sehr optimistisch, kaufen wir mit dem Festgeld ein falsches Produkt, weil die Zinsen für 10 Jahre festgeschrieben sind. Der Versicherung könnten steigende Zinsen allerdings schnell helfen, um bessere Werte auszuweisen.

Generell sind aus meiner Sicht selbst bei einer sauber abgeschlossenen Planung nach durcharbeiten von Schritt 1 und Schritt 2 immer noch zu viele externe Faktoren, die wir nicht beeinflussen können. Für den Beispielkunden dieses Blogs fallen mir bessere Alternativen ein. Dies ist individuell zu erklären und ich gehe hier nicht den Weg schlecht recherchierender Testmagazine.

Alternativen zu Festgeld und Versicherung

Festgeld Versicherung
Wie immer: Richtig oder Falsch gibt es nicht bei Festgeld oder Versicherung, nur passend oder nicht.

Mich persönlich erfüllen beide Varianten für diese Aufgabenstellung nicht mit Freude. Statt des unflexiblen und (dafür eigentlich schon immer) relativ niedrig verzinsten Festgeldes kann ich mir für 15 Jahre durchaus einen individuellen Mix aus Tagesgeld und aktienorientierter Geldanlage (Depot) vorstellen. Das muss zum individuellen Chance-Risiko – Empfinden passen.

Innerhalb der Versicherung würde ich ebenfalls einen aktienorientierten Anteil beimischen und dafür lieber auf die 0% Garantie setzen statt die geringen 1,25% (Stand 2016). Auch das muss individuell passen. Eine deutlich längere Laufzeit ist ebenso empfehlenswert, wenn sie für den Nachwuchs gedacht ist bis zu dessen 67. Lebensjahr. Die Versicherung kann zu einem bestimmten Zeitpunkt den Besitzer wechseln. Das Geld bliebe erhalten und die Kosten der ersten Jahre wären längst bezahlt. Durch eine Aufteilung zwischen Depot und sehr langfristiger Versicherung können beispielsweise auch Ziele bedient werden wie „Führerschein“ UND „im Alter Geld haben und rechtzeitig dafür etwas tun“. Viel schwerer als die Suche nach einem Produkt ist es, dass du dich, deine Ziele und deinen Weg kennst und dazu passende Produkte wählst. Das ist ein spannender Job für einen Profi!

Wenn du für dich persönlich Licht ins Dunkle bringen und uns dabei dein Vertrauen schenken möchtest, kannst du hier finden, wie du uns erreichst. Wir möchten zwar auch für mittelfristige Ziele Geld haben, auch wenn wir da nicht unbedingt zu Festgeld und nicht immer zur Versicherung greifen, dennoch verstehen wir uns auf faire Preise.

Die Stufe 7.7 Festgeld oder Versicherung für mittelfristige Ziele? ist Teil der 7×7 Stufen für mehr Erfolg im Beruf und gesündere Finanzen. Das E-Book als Zusammenfassung ist kostenfrei in unserer VIP-Lounge verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.