Gehalt: Fach- und Führungskräfte im StepStone Gehaltsreport 2018

Letztes Update:

Reden wir doch einmal über Geld, genauer gesagt über Gehalt. Diese Woche veröffentlichte StepStone seinen Gehaltsreport 2018 als Gehaltsübersicht für Fachkräfte und Führungskräfte. Das ist das siebte Mal hintereinander. NUR OBEN IST PLATZ hat sofort darin geblättert und sich seine Gedanken zum Thema gemacht.

StepStone hat im Herbst 2017 eine Online-Befragung zum Thema Gehalt durchgeführt. Rund 50.000 Fach- und Führungskräfte haben an dieser Umfrage teilgenommen.
Als Vorbereitung auf eine Gehaltsverhandlung und vor dem Nennen der Gehaltsvorstellung eignen sich die Zahlen auf jeden Fall. Die Statistik sagt natürlich nicht, was individuell auf der Lohnabrechnung steht. Um auf deiner Gehaltsabrechnung höhere Werte als das Durchschnittsgehalt in Deutschland zu finden, wirst du um dein Gehalt verhandeln müssen bzw. dürfen. Dazu findest du mehrere Beiträge in diesem Blog.
Auf der Suche nach der Vergütung für einen Elektroingenieur oder dem Gehalt für einen Junior-Controller kommst du auf jeden Fall einen Schritt weiter. Das Gehalt ausrechnen brutto und netto, kannst du mit dem Lohnrechner.

Was steht über das Gehalt im Gehaltsreport 2018 von StepStone?

Gehalt Gehaltsverhandlung Fachkraft Führungskraft StepStone
Beim Gehalt wird gerne gelogen, je nach Situation. Wie bei jeder Statistik sind auch hier Fehler möglich.

Direkt im Überblick steht eine mächtige Zahl: 58.152 EUR jährliches Gehalt im Durchschnitt verdienen Fachkräfte und Führungskräfte – brutto versteht sich. Ohne Personalverantwortung verringert sich das jährliche Gehalt auf 53.260 EUR, mit erhöht es sich auf 66.651 EUR. Dabei spielt es eine große Rolle, wie viele Mitarbeiter die Führungskraft zu führen hat. Die Spanne reicht von 59.603 EUR bei 1-4 Mitarbeitern bis zu 82.401 EUR bei mehr als 100 Untergebenen.

Bei der Jobsuche und dem Lesen Stellenanzeigen kannst sich mit diesen Hintergrundwissen schon einmal eine grobe Einordnung vornehmen und dich auf offene Fragen konzentrieren, die über die Lohn- und Gehaltsabrechnung hinausgehen.

Was beeinflusst das Gehalt von Fachkräften und Führungskräften?

Um die Spannung nicht unnötig zu erhöhen, in Hessen wird mit 63.353 EUR das höchste Gehalt für Fachkräfte und Führungskräfte bezahlt. Aus der Frage nach dem Grund werden wir kein Gewinnspiel wie im privaten Fernsehen machen. Eine Erklärung findet sich dazu direkt auf Seite 2. Ganz vorne in den Branchen liegen Pharmaindustrie und Banken.

Sämtliche Gehaltszahlen beziehen sich auf das durchschnittliche Bruttojahresgehalt inklusive Boni, Provisionen, Prämien etc.
Achtung, Gefälle! Beim Gehalt kann es je nach Bundesland statistisch 50% nach oben gehen für Fach- und Führungskräfte.
Achtung, Gefälle! Beim Gehalt kann es je nach Bundesland statistisch 50% nach oben gehen für Fach- und Führungskräfte.

Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit 42.648 EUR. Hier fehlen nicht nur Banken, sondern generell Betriebe, die diese Arbeitsplätze bieten und Gehälter bezahlen können, um den Durchschnitt anzuheben. Es wäre zu einfach zu behaupten, dass ein Umzug von Mecklenburg-Vorpommern nach Hessen automatisch ein Plus von fast 50 % beim Gehalt bedeuten würde. Gleichzeitig bedeutet der umgekehrte Weg nicht automatisch einen sozialen Abstieg, auch hier siegt die Individualität.

Was ist im Saarland drin?

Gut platziert: Dank der Branche Fahrzeugbau/ -zulieferer überholt das Saarland andere Bundesländer beim Gehalt für Fachkräfte und Führungskräfte.
Gut platziert: Dank der Branche Fahrzeugbau/ -zulieferer überholt das Saarland andere Bundesländer beim Gehalt für Fachkräfte und Führungskräfte.

Ein Blick auf das eigene Bundesland zeigt uns, dass im Saarland ein statistisches Gehalt von 56.818 EUR im Jahr gezahlt wird. Damit liegt es vor Rheinland-Pfalz und der Beitrag könnte damit enden, wo er am schönsten ist. 😉 Fast dieselbe Summe steht bei Menschen, die ins Saarland zum Arbeiten kommen, nämlich rund 57.600. Hier ist der Bericht dazu aus der Saarbrücker Zeitung. Hilfreich ist, dass die Branche Fahrzeugbau- und -zulieferer auf Rang 3 landet und dem Saarland damit die Motorleistung verleiht, um auf der Geraden an anderen Bundesländern vorbeizuziehen.

>>  Sei deine eigene Wirtschaftsförderung mit Coachings aus St. Ingbert

Welchen Einfluss hat ein Studium auf das Einkommen?

Ein Studium öffnet die Türen für mehr Gehalt für Fachkräfte und Führungskräfte. Eine Garantie stellt es allerdings niemals dar.
Ein Studium öffnet die Türen für mehr Gehalt für Fachkräfte und Führungskräfte. Eine Garantie stellt es allerdings niemals dar.

Medizin (inkl. Zahnmedizin!), Rechtswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen sind die drei höchst platzierten Studienfächer. Alle drei liegen über 70.000 EUR Gehalt im Jahr, Medizin mit 79.695 EUR sogar knapp bei 80.000 EUR. Statistisch führen Akademiker vor Nicht-Akademikern. Die Differenz bleibt prozentual dabei auch mit zunehmender Berufserfahrung ähnlich. Auch hier sei aber deutlich gesagt, dass es keine Garantien durch ein Studium gibt und der Weg zu uns nicht doch eines Tages in das NOIP Puzzle Coaching führt.

In welchen Berufe gibt es das meiste Geld?

Bares ist Wahres! Ganz vorne liegt Treasury, Cash Management. Wer beruflich viel mit Geld zu tun hat, sorgt auch in der Gehaltsverhandlung dafür, dass sein Gehalt ausreicht, um nicht klamm zu sein.
“Bares ist Wahres!” Ganz vorne liegt Treasury, Cash Management. Wer beruflich viel mit Geld zu tun hat, sorgt auch in der Gehaltsverhandlung dafür, dass sein Gehalt ausreicht, um nicht klamm zu sein.

Für Ärzte werden mit 84.233 EUR übrigens mit Abstand die höchsten Gehälter bezahlt. In Pflege, Therapie und Assistenz kann man mit 38.510 EUR als Fachkraft und Führungskraft von einem solchen Gehalt nur träumen. Die höchste Zahl, die wir auf Anhieb entdeckt haben, ist ein Gehalt von 97.512 EUR für das Aufgabenfeld Treasury, Cash Management. Dies gilt mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung im Bereich Finanzen, Versicherungen und Banking. Dass dieser Bereich für Unternehmen oft lebensnotwendig ist, liegt auf der Hand, garantiert jedoch nicht das höchste Gehalt. Auch hier zeigen sich Unterschiede, die sich auf eine individuelle Strategie in der Gehaltsverhandlung zurückführen lässt.

Fazit

Den vollständigen Gehaltsreport 2018 – Für Fach- und Führungskräfte kannst du hier herunterladen. Mit 60 Seiten ist er ausführlich, aber sehr nutzerfreundlich durch einen hohen Bildanteil und wenig Text. Papier, auch als PDF ist allerdings geduldig. 50.000 Fachkräfte und Führungskräfte sind ein ansehnliches Stadion voller Menschen mit Macht, Verantwortung und einem guten Gehalt. StepStone schreibt selbst:

Etwa 70 Prozent der Befragten waren Fachkräfte ohne Personalverantwortung. Führungskräfte waren zu 30 Prozent vertreten.

Solltest du dich in den Zahlen nicht erkennen, an einen garantierten und automatischen Erfolg glauben oder enttäuscht sein, tröste dich damit, dass jeder Statistik der Einzelfall mehr oder weniger egal ist. Neben allen Rahmenbedingungen, die der Gehaltsreport beleuchtet, kannst du viel selbst gestalten. Eine gute Vorbereitung und eine gute Strategie rund um die Gehaltsverhandlung dienen dir dabei. Wir bieten dazu regelmäßig Workshops, Webinare und Einzelberatungen an.

Warum solltest du uns kontaktieren?

Gerne kannst du dich zum Thema Gehalt auf unserer Seite umfassend informieren. Im Blog findest du dazu z. B. die Stufe 6. Auch in unserer kostenfreien VIP-Lounge findest du dazu einen Teil in unserem E-Book. Alle Texte und Videos dienen nur als Orientierung und stellen keine individuelle Beratung oder Empfehlung dar.

Die leistungsstarken Einzeltrainings Vorbereitung auf eine Gehaltsverhandlung und Gehaltsverhandlung intensiv findest du im Shop. Bei Fragen kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.