2.5 Change Management: Kommunikation als Basis

Change Management setzt kommunizieren voraus

Change Management, Veränderungsmanagement, Veränderung
Change Management benötigt eine gelungene Kommunikation

Ohne gelungene Kommunikation kann kein Change Management (Veränderungsmanagement) erfolgreich stattfinden. Wie Watzlawick treffend formulierte: „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ Deshalb liegt die Betonung hier auf einem gelungenen Austausch. Eines der bekanntesten Modelle für Change Management stammt von Lewin und verdeutlicht diesen Aspekt. Es besteht aus 3 Phasen:

  1. Auftauen (unfreezing): Durch Einbeziehen der betroffenen Personen wird die Bereitschaft zur Veränderung entwickelt
  2. Verändern (moving): Durchführen der Veränderung
  3. Stabilisieren (defreezing): Kontrolle, ob Prozess funktioniert und aufrechterhalten wird

Ohne die Bereitschaft zur Veränderung in Phase 1 kann der Change Management Prozess nicht funktionieren. Es ist somit wichtig den Beteiligten zu erklären, warum eine Veränderung notwendig ist. Damit spielt die Kommunikation mit den Beteiligten also eine wichtige Rolle, um die Bereitschaft zur Veränderung zu entwickeln und den Weg für die weiteren Change Management Phasen zu bereiten.

Wie hilft die Kommunikation Widerstände abzubauen?

Change Management, Veränderung, Veränderungen, verändern, verändert
Kommuniziere für das Veränderungsmanagement mit Gruppen.

Ein wichtiges Medium der Kommunikation ist die Bereitstellung von Informationen. Personen haben Angst vor Veränderungen, die durch das Change Management beabsichtigt sind, weil sie nicht wissen, welche Folgen diese haben, wenn niemand sie informiert. Die Ungewissheit bereitet dann Sorgen und sie verschließen sich dem Veränderungsmanagement.

Werden Informationen als Kommunikationskanal zur Verfügung gestellt, können die Personen ihre Ängste und damit ihre Widerstände abbauen. Der Change Management Prozess scheitert dann nicht, weil Verantwortliche die Gründe der Veränderung schlecht kommunizierten.

Auch die direkte Kommunikation durch Einbeziehen in die Change Management Prozesse verhilft, durch Partizipation Personen von den Veränderungen zu überzeugen. Noch besser wird das Change Management Vorhaben verlaufen, wenn sich Gespräche nicht an Einzelne, sondern an Gruppen richten. Auch die gegenseitige Kooperation verringert Widerstände gegenüber dem Change Management.

Change Management: nur für Unternehmen?

Change Management, Veränderung, Veränderungen, verändern, verändert
Ohne zu kommunizieren ist ein Change Management Vorhaben zum Scheitern verurteilt.

Der Begriff Change Management wird für Prozesse der Veränderung im organisationalen Kontext verwendet. Doch kann er auch auf das Privatleben übertragen werden?

Veränderungsmanagement kommt dann zum Einsatz, wenn der aktuelle Zustand nicht mehr das Optimum darstellt. Auch im privaten Leben stehen ständig Veränderungen an und es muss gegen Widerstände gearbeitet werden. Beispiele hierfür sind Umzug, Heirat, Berufswechsel, Eltern werden oder der Tod eines Angehörigen. Durch veränderte Situationen sind Anpassungsprozesse notwendig. Ohne kommunikativen Austausch kann es jedoch nicht zu einer positiven Veränderung kommen.

Der Begriff Change Management meint im Grunde nichts Anderes als Veränderungen zu managen. Ist ein Kind nicht auch eine unglaubliche Veränderung? Mit der Kommunikation eröffnet sich der Weg, Widerstände abzubauen und dadurch die Bereitschaft für Veränderungen zu entwickeln. Das Kommunizieren beginnt mit der Darlegung der geplanten oder notwendigen Veränderung.

So wird die Tatsache, dass ein Partner aus beruflichen Gründen umziehen muss und der andere Partner am jetzigen Ort verwurzelt ist, ohne miteinander zu kommunizieren womöglich zur Trennung führen. Wird der Partner aber in den Entscheidungsprozess miteinbezogen und ihm die Gründe, Vor- und Nachteile genannt, führt dies zu einer aktiven Teilnahme und die Bereitschaft zur Veränderung steigt. Du siehst also, dass organisationale Aspekte wie das Change Management auch in abgewandelter Form für dein Privatleben wichtig sind.

Veränderungen gekonnt meistern

Du stehst vor einer Veränderung und dir fehlt die passende Kommunikation für die Beteiligten? Oder fühlst du dich bei bevorstehenden Veränderungen nicht einbezogen? Gerne helfen wir dir richtig zu kommunizieren und bei zukünftigen Veränderungen. Hier kannst du einen Termin vereinbaren.

>>  Gastbeitrag: Veränderung beginnt im Kopf - und ist vielleicht der wichtigste Skill überhaupt

Die Stufe 2.5 Change Management: Kommunikation als Basis ist Teil der 7×7 Stufen für mehr Erfolg im Beruf und gesündere Finanzen. Das E-Book als Zusammenfassung ist kostenfrei in unserer VIP-Lounge verfügbar.