5.4 Fragen im Vorstellungsgespräch überzeugend beantworten

5.4 Fragen im Vorstellungsgespräch überzeugend beantworten

Ein Bewerbungsgespräch dient eigentlich dem gegenseitigen Kennenlernen und ist ein wichtiger Schritt, um die Stelle zu ergattern. Bewerber stellen sich dieses Zusammentreffen oft eher als eine Art Kreuzverhör vor, weshalb sie sich vor allem um die ihnen dort gestellten Fragen Gedanken machen. Erfahre in diesem Beitrag alles rund um die dich zu erwartenden Fragen, erhalte Tipps und lerne, was gute Antworten darauf sind.

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

Fragen Vorstellungsgespräch Bewerbungsgespräch Antworten Fragezeichen
Die Fragen im Vorstellungsgespräch dienen dem Kennenlernen.

Ja, es gibt sie, diese typischen Fragen, die, wenn auch in abgewandelter Form, immer wieder im Bewerbungsgespräch auftauchen. Einige davon schauen wir uns gleich an. Aber eines vorweg: Mit einer guten Vorbereitung gehst du entspannt auch mit diesen Fragen um.

Ein Vorstellungsgespräch ist, wie der Name schon, sagt ein Gespräch und kein Verhör. Es gibt sicherlich angenehme und unangenehmere Interviews, doch im Idealfall schaffst du es, dass die Fragen in eine richtige Unterhaltung eingebaut werden, wenn du deine Kommunikationsfähigkeit in vollem Umfang zeigst.

Nicht in allen Unternehmen gibt es vorgefertigte Leitfäden, die peu à peu abgearbeitet werden. Gerade in kleineren Unternehmen ohne Personalabteilung werden Fragen gestellt, die dem Verantwortlichen beim Lesen der Bewerbung aufkamen bzw. er greift auf Fragen zurück, die ihn interessieren.

Außerdem hängen die Fragen auch von der Stelle ab. Bei einer Bewerbung als Bürokauffrau erwarten dich andere Fragen als auf die Position eines CEO.

Tipp: Aus deinen Bewerbungsunterlagen ergeben sich offene Fragen. Beleuchte diese aus verschiedenen Perspektiven, um vorbereitet zu sein.

Licht ins Dunkle bringen

Ist die Bewerbung per E-Mail versendet, wird es spätestens jetzt Zeit, dich mit dem persönlichen Kennenlernen zu beschäftigen. Eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch kann jederzeit eintrudeln. Ein schönes Beispiel, das verdeutlicht, wie wichtig die Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch ist, findest du in unserem Slice of Life: ein Vorstellungsgespräch erfolgreich meistern. Auch die Wahl der Kleidung ist wichtig.

Sich richtig bewerben heißt, den kompletten Bewerbungsprozess zu meistern und dazu gehört auch eine gute Vorbereitung und Nachbereitung. Neben guten Umgangsformen und einer gelungenen Selbstpräsentation zeigt sich im Vorstellungsgespräch vor allem in der Art und Weise, wie du die Fragen beantwortest, ob du für die Stelle in Betracht kommst.

Typische Fragen sind eine gute Vorbereitung, wenn du noch kein Vorstellungsgespräch hattest. Ansonsten bietet es sich an verstärkt Fragen durchzugehen, die du aus vorherigen Bewerbungsgesprächen kennst.

Ebenso haben wir in unseren Vorstellungsgesprächstrainings die Erfahrungen gemacht, dass Bewerber vor sehr unterschiedlichen Fragen Respekt haben. Manche zittern vor Fragen nach den Stärken und Schwächen, andere sind überrascht von Fragen zum Unternehmen und anderen wiederum treiben Fragen nach der Zukunft wie „Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?“ Schweißperlen auf die Stirn.

Tipp: Gibst du an eine Fremdsprache wie zum Beispiel englisch zu sprechen, kann das Vorstellungsgespräch auf Englisch (teilweise) stattfinden.

Die eigenen Ängste kennen

Fragen Vorstellungsgespräch Bewerbungsgespräch Antworten Fragezeichen Suche
Suche nach den Fragen, die dir Sorgen bereiten. Kannst du diese beantworten, kannst du auch auf alle anderen reagieren.

Wenn du die typischen Fragen während eines Einstellungsgesprächs kennst bzw. bereits eigene Erfahrungen gesammelt hast, achte darauf welche Fragen dich am meisten herausfordern. Je mehr Fragen, du aus diesem Bereich bearbeitest, desto leichter fällt dir am Ende eine Antwort.

Meistens ist es nämlich so, dass Leute generell keine Ahnung haben, wie sie auf solche Fragen reagieren sollen. Bist du erst einmal dahintergekommen, aus welchem Grund und mit welchem Zweck dir diese Fragen gestellt werden, verstehst du auch wie du darauf reagieren solltest.

>>  Durch eine gezielte Kommunikation zu mehr Motivation in Meetings

Tipp: Stärken und Schwächen sind eng miteinander verbunden und so kannst du Schwächen in Stärken umwandeln. Vermarkte dich gut und eine Schwäche ist kein K.O-Kriterium.

Standardantworten aus dem Internet

Viele Bewerber suchen im Internet nach Standardantworten auf Fragen im Vorstellungsgespräch. Das macht keinen Sinn. Im Bewerbungsgespräch führen solche Antworten nur dazu, dass du nicht du selbst bist.

Werde dir bewusst, dass es auf viele der Fragen keine 100 % richtige Antwort gibt. Eher ist es so, dass eine Antwort besser ankommt als eine andere. Dies hängt aber nicht nur von der Stelle, dem Unternehmen und der Persönlichkeit der Interviewer ab, sondern auch von deiner eigenen Persönlichkeit.

Sei authentisch und echt. Dies erreichst du nicht mit Antworten anderer, sondern mit deinen eigenen Ideen. Jemand ist wesentlich sympathischer, wenn er nicht die perfekte Antwort gibt, aber beispielsweise Humor miteinfließen lässt.

Tipp: Im Internet finden sich eine Menge Tipps für ein Vorstellungsgespräch. Nimm nur diese an, die zu dir passen und versuche nicht jemand anderes zu sein.

Beispiele zum Üben und Verstehen

Fragen Vorstellungsgespräch Bewerbungsgespräch Antworten Fragezeichen Fragewörter
Es gibt eine Menge Fragen im Vorstellungsgespräch. Schau dir welche an und überlege die wie du reagierst, statt Antworten auswendig zu lernen.

Wir könnten hier jetzt 100 Fragen, die dir im Vorstellungsgespräch begegnen könnten, auflisten, beschränken uns aber eher auf ausgewählte Beispiele aus verschiedenen Kategorien. Schließlich geht es nicht darum, eine Antwort auf alle Interviewfragen auswendig zu lernen, sondern den Sinn der Bewerbungsfragen zu verstehen. Deshalb gehen wir einige Bewerbungsfragen durch und schauen uns Tipps für Antworten an.

Fragen zum schulischen und beruflichen Werdegang

  • Warum haben Sie sich für dieses Studium/diese Ausbildung entschieden?
    Hier geht es darum, dass erklärt wird, welche Motivation der Entscheidung zugrunde liegt. Vermeide Antworten wie „Ich wusste nicht was ich machen soll.“ oder „Eigentlich wollte ich etwas anderes machen, aber…“
  • Bilden Ihre Noten Ihre Leistung gut ab?
    Diese Frage wird vor allem bei schlechteren Noten gestellt. Erläutere, ohne dich zurechtfertigen, warum deine Noten so sind, wie sie sind.
  • Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
    Hier geht es auch darum zu erfahren, ob du an einer langfristigen Anstellung interessiert bist. Vermeide zu sagen, dass du an dem Stuhl deines Vorgesetzten sägen wirst.

Fragen zum Unternehmen

  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
    Erläutere, was dich an der Stelle und dem Unternehmen besonders reizt. Schlechte Antworten beziehen sich ausschließlich auf Gehalt oder andere Annehmlichkeiten
  • Welches Produkt finden Sie von uns am besten und warum?
    Bei dieser Frage kannst du zeigen, dass du dich über das Unternehmen informiert hast und weißt, was das Unternehmen ausmacht. Hierfür ist eine gute Vorbereitung essentiell.
  • Was wissen Sie über die Gründungszeit unseres Unternehmens?
    Auch hier geht es um dein Wissen über das Unternehmen. Diese Informationen sind in der Regel leicht über die Homepage zugänglich.

Fragen zur Persönlichkeit

  • Was sind Ihre größten Stärken/Schwächen?
    Vermeide Klassiker, die nichtssagend sind. Außerdem solltest du nicht auf Schwächen hinweisen bei für die Stelle sehr relevanten Kompetenzen. Erläutere jeden Begriff und gib Beispiele zur Verdeutlichung statt wahllos mit Adjektiven um dich zu werfen. Mehr dazu: Schwächen im Vorstellungsgespräch
  • Was heißt für Sie Erfolg?
    Definiere den Begriff Erfolg mit deiner persönlichen Interpretation und erläutere, warum dies so ist.
  • Was machen Sie in Ihrer Freizeit gerne?
    Die Frage zielt auf mehrere Aspekte ab. So gibt deine Antwort Auskunft über deine Interessen und soziale Aktivitäten. Außerdem kann es hier auch um den Ausgleich zur Arbeit gehen. Vermeide es, gefährliche Hobbys zu nennen.
>>  4.1 Bewerbung mit Deckblatt: Das Auge isst mit!

Fragen zur Tätigkeit

  • Wie stellen Sie sich Ihren Arbeitstag bei uns vor?
    Zeige, dass du dir Gedanken um deine zukünftige Tätigkeit gemacht hast.
  • Wie bilden Sie sich weiter?
    Gerade heutzutage ist es wichtig, nicht stehenzubleiben, sondern sich immer wieder weiterzuentwickeln. Führe aus, wie du das machst.
  • Wo liegen Ihre Arbeitsschwerpunkte?
    Hier geht es um deine fachliche Qualifikation. Ein Abschluss in einem Beruf oder Studium befähigt zu verschiedenen Aufgaben. Zeige, was du besonders gut kannst.
Fragen Vorstellungsgespräch Bewerbungsgespräch Antworten Fragezeichen Vorbereitung Männchen
Fragen über Fragen – verzweifle nicht daran, sondern verstehe worum es wirklich geht.

Fragen zu weiteren Kompetenzen

  • Was motiviert Sie?
    Führe aus, was dich antreibt.
  • Nach welchen Kriterien legen Sie die Arbeitsreihenfolge verschiedener Aufgaben fest?
    Hier solltest du erläutern, wie du vorgehst. Eine Übung, die auf das selbe abzielt, ist der Postkorb in einem Assessment-Center.
  • Welcher Kommunikationsstil liegt Ihnen am besten?
    Es gibt verschiedene Kommunikationsstile. Hier geht es darum zu erläutern, welchen du in welchen Situationen bevorzugst. Gib Beispiele dazu.

Fragen zu Unebenheiten im Lebenslauf

  • Warum haben Sie die Ausbildung/das Studium abgebrochen?
    Auf keinen Fall solltest du dich rechtfertigen. Zeige, dass du nicht schnell aufgibst, sondern der Abbruch seine gut überlegten Gründe hatte.
  • Weshalb haben Sie den Arbeitgeber häufig gewechselt?
    Ein absolutes No-Go ist es über ehemalige Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch herzuziehen. Gehe stattdessen offen und ehrlich auf die Gründe ein und zeige, dass du dabei etwas gelernt hast.
  • Was haben Sie in der Zeit von xx-yy gemacht?
    Diese Frage taucht zumeist bei Lücken oder abwegigen Formulierungen im Lebenslauf auf. Hebe hervor, was du in dieser Zeit positives erfahren hast und vermeide negative Antworten mit Inhalten wie arbeitslos oder nichts.

Ungewöhnliche Fragen

  • Welcher Superheld wären Sie?
    Vermeide Antihelden und wähle gute Superhelden. Erläutere außerdem, warum du gerne dieser Superheld wärst. Eine schlechte Antwort wäre zum Beispiel: „Ich wäre gerne Batman, weil ich dann ein cooles Auto und viel Geld hätte.“
  • Wie erklären Sie Ihrer Oma die Nutzung von Facebook?
    Bei dieser Frage geht es darum, wie du nicht spezialisierten Personen Dinge nahebringst. Dies könnte je nach Position ein Kunde oder ein neuer Mitarbeiter sein. Gehe Schritt für Schritt vor, sodass du zeigst, dass du dich in den Laien versetzen kannst.
  • Wie viele Smarties passen in einen Smart?
    Die dümmste Antwort ist: „Was ist das für eine bescheuerte Frage?“. Ebenso solltest du nicht mit Schulterzucken reagieren. Hier geht es darum, wie du an ein Problem herangehst. Nicht bei jeder Stelle heißt das, dass du dies mathematisch berechnen musst (wobei die Formel für die Berechnung des Volumens eines Quaders jeder kennen sollte). Humor und Kreativität können hier hilfreich sein.

Weitere Fragen

  • Warum sollen wir uns für Sie entscheiden?
    Was zeichnet dich besonders aus? Argumentiere mit fachlichen und persönlichen Kompetenzen, aber sei bitte nicht arrogant.
  • Stehen Sie auch für eine andere Tätigkeit zur Verfügung?
    Geht es dir etwa nur um irgendeinen Job oder um diese Stelle? Willst du unbedingt in diese Firma? Deine Antwort verrät was deine wirklichen Absichten sind.
  • Haben Sie sich noch wo anders beworben?
    Hier geht es darum zu erfahren, ob es für das Unternehmen noch Mitbewerber gibt. Je besser dein hinterlassener Eindruck und je höher die Konkurrenz durch weitere Bewerbungen, desto mehr kommt das Unternehmen unter Zugzwang. Sei also ehrlich, wenn du weitere Bewerbungen am Laufen hast, aber führe auch aus, wie gerne du diese Stelle willst.
>>  Arbeitslos melden, Arbeitslosengeld, Hartz IV, Langzeitarbeitslosigkeit und zurück

Alle diese Fragen kannst du dir in unserer Checkliste als PDF herunterladen: Beispielfragen Vorstellungsgespräch

Tipp: Verwende eine positive Sprache und vermeide Rechtfertigungen.

Unzulässige Fragen im Vorstellungsgespräch

Es gibt auch Fragen, die rechtlich nicht zulässig sind. Auf diese Fragen musst du nicht wahrheitsgemäß antworten. Normalerweise kennen Personaler diese Fragen und werden sie dir nicht stellen. Dennoch kommt es in kleineren Firmen immer mal wieder zu unzulässigen Fragen.

Beispiele hierfür sind:

Aber Achtung: Es gibt bei manchen Fragen Ausnahmen, die sie wiederum rechtlich zulässig machen. So darf nach Krankheiten gefragt werden, die für die Ausübung der Stelle relevant ist. Ein Beispiel wäre ein Bäcker mit einer Mehlstauballergie.

Eigene Fragen stellen

Fragen Vorstellungsgespräch Bewerbungsgespräch Antworten Fragezeichen Lösung
Überlege die welche eigenen Fragen du stellen willst. Notiere diese dir vorab, damit du sie vor Aufregung nicht vergisst.

Eigene Fragen drücken deine Motivation aus. Du solltest also niemals darauf verzichten. Im Vorstellungsgespräch führen deine Fragen zu einem besseren Verständnis deiner Person. Die Art der Fragen, die du stellst, geben Auskunft über deine kommunikativen Kompetenzen, deine Fähigkeit Dinge zu hinterfragen und zeigen worauf du den Fokus legst.

Stelle bitte keine Fragen, die du dir selbst leicht beantworten könntest. Der Interviewer ist zwar eine Informationsquelle aber nicht Google. Eigene Fragen sollten sinnvoll sein und dir einen Mehrwert bieten.

Nach dem Vorstellungsgespräch

Manchmal kommen dem Bewerber nach dem Vorstellungsgespräch noch weitere Fragen, auf die er gerne Antworten hätte. Findet eine mehrstufige Auswahl statt und es besteht die Option auf ein zweites Vorstellungsgespräch, bietet sich dort eine super Gelegenheit diese loszuwerden.

Noch besser ist allerdings, wenn du am Ende des Gespräches vereinbart hast, bei weiteren Fragen Kontakt aufzunehmen. Nicht nur, dass du dann nicht lange auf deine Antworten warten musst, du signalisierst auch Interesse, da du dich über das Einstellungsgespräch hinaus mit der Stelle und dem Unternehmen beschäftigst.

Tipp: Treffe Vereinbarungen und kläre den Ablauf nach dem Vorstellungsgespräch.

Du hast schon viele Bewerbungen versendet, aber nur Absagen erhalten? Dann schau dir hier unsere Bewerbungstipps an: die perfekte Bewerbung. Wenn du dir individuelle Tipps für ein Vorstellungsgespräch wünschst, schau dir unser Vorbereitungstraining und unser intensives Vorstellungsgesprächstraining an.

Die Stufe 5.4 Fragen im Vorstellungsgespräch überzeugend beantworten ist Teil der 7×7 Stufen für mehr Erfolg im Beruf und gesündere Finanzen. Das E-Book als Zusammenfassung ist kostenfrei in unserer VIP-Lounge verfügbar.